Allgemein

Adler bedanken sich bei Eltern

Unter dem Titel „Hockeymums“ fand heute in der Eishalle ein Dankeschön-Nachmittag für die Eltern der Nachwuchsspieler statt.

„Hockeymums“ deshalb, weil vorwiegend Mütter ihre Kinder zum Eishockeytraining in die Villacher Stadthalle bringen. Dies immerhin viermal pro Woche. Spieltage nicht miteinberechnet! Stadthallenchef Martin Kroissenbacher: „Wir wollen den Eltern auf diese Art und Weise ‚danke‘ für ihre Mühen sagen. Es ist nicht selbstverständlich, dass man sich so für das Hobby seiner Kinder einsetzt.“

Sekt während Training
Für die Eltern gab es sogleich Kaffee und Sekt zur Überbrückung der Wartezeit. Zudem gab es tolle Gewinnmöglichkeiten: Unter anderem einen Sonntagsbrunch im Warmbaderhof, zwei Abendeintritte in die KärntenTherme, Panaceo-Detox-Gesundheitsboxen und vieles mehr. Im Jugendbereich der des EC Panaceo VSV spielen aktuell rund 250 Spieler. Vor allem in den jüngeren Altersgruppen sind die Eltern ständig mit dabei, helfen ihren Sprösslingen etwa beim Anziehen der Ausrüstung. „Da geht einiges an Zeit drauf, aber wir machen das gerne. Den Kindern gefällt es und es ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, erzählt uns eine Mutter.

Partner
Die Veranstaltung „Hockeymums“ wurde vom DRAUSTÄDTER in Kooperation mit der Stadthalle Villach, dem EC Panaceo VSV, Hauptsponsor Panaceo, Meinl, dem Warmbaderhof und der KärntenTherme ins Leben gerufen.

Danke Thomas Klose für den tollen Bericht!
Weitere Berichte und News findet ihr unter www.kregionalmedien.at

Tags
Close